First Responder

Die Gruppe in Zahlen

Gründung der Gruppe: 2012
Aktuelle Anzahl aktiver Helfer: 10
Einsatzfahrzeug: Rheinhausen 10 oder Rheinhausen 19
Ø Einsätze pro Jahr (2012-2019): 31,71

Was versteht man unter „First-Responder“?

Der Begriff kommt aus dem amerikanischen Sprachgebrauch und bedeutet wörtlich übersetzt „zuerst Antwortender“. Beim Roten Kreuz werden solche Gruppen auch „Helfer-vor-Ort“ genannt.

Die First-Responder treffen bei lebensbedrohlichen Notfällen in der Regel zuerst am Einsatzort ein und überbrücken so das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Frauen und Männer, die dieser Gruppe angehören, kommen entweder beruflich aus dem sanitätsdienstlichen Bereich oder haben sich durch spezielle Lehrgänge entsprechend qualifiziert.

Wie funktioniert die First-Responder-Gruppe in Rheinhausen?

Die Gruppe untersteht organisatorisch und strukturell der Feuerwehr. Alle neun Mitglieder haben eine sanitätsdienliche wie auch eine feuerwehrtechnische Ausbildung.

Alarmiert wird die First-Responder-Gruppe durch die integrierte Rettungsleitstelle in Emmendingen. Ein Alarm erfolgt immer dann, wenn ein Zeitvorteil bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes erreicht werden kann.

Durchschnittlich wird die Gruppe zu 40 bis 50 Einsätzen im Jahr gerufen. Die First-Responder garantieren eine Einsatzübernahme in der Zeit von 17 bis 6 Uhr. Bei regelmäßigen Übungsabenden im Feuerwehrhaus bilden sich die Einsatzkräfte fort. Hierbei findet auch ein wichtiger Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern statt.

Wie werden die First Responder alarmiert?

Die Kameradinnen und Kameraden der First Responder verfügen, wie auch die Kameraden der Feuerwehr, über einen Funkmeldeempfänger. Bei einer Alarmierung durch die Integrierte Leitstelle Emmendingen, werden die Funkmeldeempfänger ausgelöst und die Kameraden begeben sich auf den Weg an das Feuerwehrgerätehaus, von dem aus Sie ausrücken.

Eine direkte Alarmierung der First Responder durch Mitbürgerinnen und Mitbürger ist nicht möglich, es muss immer ein Notruf über die 112 abgesetzt werden.

Was für Ausrüstung bringen die First Responder mit?

Zur Ausrüstung der First Responder Rheinhausen gehören neben dem Standard Sanitätsrucksack nach DIN 13155 noch weitere wichtige Hilfsmittel wie z.B. ein Automatisierter externer Defibrillator, Material zur Atemwegssicherung, Sauerstoff, Material zur Immobilisation (Stiffneck, Schienen, etc.) und eine spezielle Notfalltasche für Kindernotfälle.

Die Ausrüstung der First Responder wird überwiegend durch Spendengelder angeschafft.

Welche Persönliche Schutzausrüstung tragen die First Responder?

Die Mitglieder der First Responder Gruppe Rheinhausen, verfügen über eine „leichtere“ Uniform als die Kameraden der Feuerwehrabteilung. Dies beinhaltet eine sogenannte Feuerwehr Bundhose HuPF Teil 2 sowie eine Einsatzjacke mit Reflektorstreifen für ein „sicheres“ Arbeiten im Straßen- bzw. Gefahrenbereich. Des Weiteren verfügt jedes Mitglied über einen Feuerwehrhelm sowie Sicherheitsstiefel.

In Zeiten der COVID19 Pandemie wurde die PSA (Persönliche Schutzausrüstung) um eine sogenannte FFP2 Maske erweitert. Sollten die Kameradinnen und Kameraden der First Responder Gruppe mit einem bestätigten COVID19 Fall in Berührung kommen, können Sie auf weitere Schutzausrüstung zurückgreifen (Einmalschutzanzug, FFP3 Maske, Schutzbrille)

Welche Fahrzeuge stehen den First Responder zur Verfügung?

In der Regel rücken die Kameradinnen und Kameraden der First Responder mit unserem Florian Rheinhausen 10 (KDOW) aus. Sollte dieser für anderweitige Feuerwehrtechnische Aufgaben zur Zeit eines Alarms in Gebrauch sein, können die Kameradinnen und Kameraden auf das Fahrzeug Florian Rheinhausen 19 (MTW) ausweichen. Somit kann sichergestellt werden, dass im Falle eines Alarms immer ein Fahrzeug zur Verfügung steht.

An wen kann ich Fragen bzgl. der First Responder stellen?

Sie haben Fragen, Anregungen, Kritik oder Lob rund um das Thema First Responder? Dann dürfen Sie sich gerne an folgende Mailadresse wenden: thorsten.heckel@ffw-rheinhausen.de

Unterstützen Sie uns!

Sie möchten die Ehrenamtliche Arbeit der First Responder Rheinhausen finanziell unterstützen?

Gerne können Sie eine entsprechende Spende über das Konto des Fördervereins der Feuerwehr Rheinhausen e.V. tätigen.

Bitte geben Sie hierbei den Verwendungszweck „Spende First Responder“ an. Natürlich erhalten Sie über die geleistete Spende eine Spendenbescheinigung.

Aktuelle Mitglieder

Ilfan Babacic

Simon Haser

Thorsten Heckel

Philipp Kaiser

Fabian Kunz

Andreas Lang

Clemens Maurer

Jessica Mick

Sascha Meyer