Beitragsbild zu: Neujahrsempfang der Feuerwehr Rheinhausen

Neujahrsempfang der Feuerwehr Rheinhausen

Erstmalig verabschiedete die Feuerwehr Rheinhausen nicht das alte Jahr mit einer Weihnachtsfeier, sondern startete mit einem Neujahrsempfang am Dreikönigstag. Dazu war der Vorplatz des Feuerwehrgerätehauses abgesperrt und zwei Foodtrucks sorgten für das leibliche Wohl.

Bevor es jedoch an Burger mit Beilagen und Crepes ging, nutzten Kommandant Thorsten Heckel und Bürgermeister Dr. Jürgen Louis die Gelegenheit, ein paar Worte an die Gäste zu richten. Geladen waren dabei wie üblich die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr und die Ehrenabteilung.

In ihren Ansprachen nutzten beide die Gelegenheit, auf das zurückliegende Jahr mit seinen zahlreichen Einsätzen zurück zu blicken und für den Einsatz der Ehrenamtlichen zu danken. Doch auch der Blick in das aktuelle Jahr und die Zukunft kam nicht zu kurz.

Thorsten Heckel schwor die Mannschaft auf ein ereignisreiches Jahr ein: Die baldige Fasent mit ihren Absperr- und Sicherheitsdiensten, die Ausbildung an neuen und alten Geräten, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, oder auch das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr versprechen, neben den Einsätzen, wieder viel Arbeit für die Ehrenamtlichen.

Dr. Louis informierte über den aktuellen Stand der Gemeinde, die erfolgte Bestellung des neuen Tanklöschfahrzeuges und die Baupläne und -arbeiten für das “Quartier 1” in Rheinhausen. Auch er dankte für die Arbeit im vergangenen Jahr und wünschte das Beste für alle Einsätze in diesem Jahr.

Nach diesem offiziellen Teil öffneten die beiden Foodtrucks und versorgten die rund 100 Gäste. Zusätzlich konnten Kinder (kleine wie große) Stockbrot backen oder einfach die Atmosphäre an den Feuertonnen bis in die späten Abendstunden genießen.

Dieser Beitrag wurde ungefähr 82 Mal aufgerufen.