Beitragsbild zu: Einsatz Nr. 22/2021: Kellerbrand, Brand 3 DLK

Einsatz Nr. 22/2021: Kellerbrand, Brand 3 DLK

Unter dem standardisierten Alarmstichwort „Kellerbrand, Brand 3 mit Drehleiter“ wurden die Feuerwehren Rheinhausen und Herbolzheim am Sonntag, den 16. Mai um 8.20 Uhr in die Hauptstraße Oberhausen alarmiert.

Die Bewohner des betroffenen Gebäudes hatten sowohl einen ausgelösten Rauchmelder als auch Brandgeruch aus dem Keller wahrgenommen. Vorbildlich hatten sie danach den Notruf abgesetzt und das Gebäude unmittelbar verlassen.

Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges ging mit einem Atemschutztrupp und dem ersten Strahlrohr in den Keller zur Erkundung vor. Ein Brand konnte dabei nicht festgestellt werden; die Verauchung war mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Fehlfunktion bzw. einen Defekt der Heizungsanlage zurückzuführen.

Das Kellergeschoß wurde daraufhin auch mit der Wärmebildkamera komplett überprüft und maschinell belüftet. Die Heizungsanlage wurde vorläufig außer Betrieb genommen und zur weiteren Beratung und Begutachtung der Bezirkschornsteinfeger-Meister hinzugezogen.

Die Feuerwehr Rheinhausen war mit dem Kommandowagen, den beiden Löschfahrzeugen und dem Mannschaftstransportwagen mit etwa 35 Einsatzkräften vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehr Herbolzheim insbesondere mit Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug und Drehleiter, das DRK mit den in der Alarm-und Ausrückeordnung hinterlegten Kräften, der Kreisbrandmeister sowie die Polizei.

Bis 9.15 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Die Rheinhausener Kameraden trugen erstmals geschlossen ihre neu beschaffte Schutzkleidung. Nach über zehnjähriger Nutzung mit entsprechendem Verschleiß war die lebensrettende „zweite Haut“ entsprechend Feuerwehrbedarfsplan über mehrere Jahre verteilt ersatzbeschafft worden.

Fabian Kunz – Pressesprecher

Dieser Beitrag wurde ungefähr 218 Mal aufgerufen.