Beitragsbild zu: Verkehrsunfall - Reh vor Auto

Verkehrsunfall - Reh vor Auto

Auf der Rückfahrt nach einer Übung der Absturzsicherung traf der Mannschaftstransportwagen um 17.46 Uhr zufällig auf eine noch nicht abgesicherte Unfallstelle auf der L111 in der Nähe der EnBW. Bei einem Wildunfall war hier ein Reh zu Tode gekommen und dadurch die Fahrbahn verschmutzt.

Die Besatzung des Mannschaftstransportwagens sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab, informierte den Revierförster und alarmierte das Tanklöschfahrzeug zur Reinigung der Fahrbahn nach.

Die elf Einsatzkräfte konnten nach einer Dreiviertelstunde wieder ins Feuerwehrgerätehaus einrücken.

Durch rücksichtsloses Verhalten negativ aufgefallen sind bei diesem Einsatz leider mehrere Fahrzeugführer, die die Unfallstelle bei Dunkelheit deutlich zu schnell passierten und dadurch die arbeitenden Einsatzkräfte erheblich gefährdeten.

Dieser Beitrag wurde ungefähr 7 Mal aufgerufen.