Beitragsbild zu: Unterstützung Rettungsdienst

Unterstützung Rettungsdienst

Am Samstag, den 25. Januar 2020, um 12.55 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Emmendingen die Feuerwehren Rheinhausen und Herbolzheim zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Oberhausener Hauptstraße. Wegen eines chirurgischen Notfalls galt es eine Person liegend aus einem Dachgeschoss zu retten.

Während der Rettungsdienst den Patienten versorgte und stabilisierte, wurde durch die ersteintreffenden Kameraden der Drehleiterstandplatz vorbereitet und die Anleiter-Möglichkeiten erkundet. Aufgrund der Dachgeometrie schied ein Transport mit der sogenannten Krankentragenhalterung am Korb der Herbolzheimer Drehleiter aus. Die Drehleiter wurde deshalb nur als Anschlagpunkt verwendet und der Transport mit Mitteln der einfachen Höhenrettung durch die Feuerwehr Rheinhausen durchgeführt.

Während sich der Drehleiterkorb über dem Dachflächenfenster positionierte, wurde der Patient in der Schleifkorbtrage gelagert, redundant gesichert und die Trage freihängend unter dem Korb angeschlagen. An zwei weiteren Seilen geführt, wurde die Trage mit Patient senkrecht aus dem Fenster gehoben und nahezu erschütterungsfrei dem auf dem Gehweg wartenden Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehr Rheinhausen war mit 11 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen etwa eine Stunde im Einsatz. Weitere Einsatzkräfte waren im Gerätehaus in Bereitschaft. Außerdem waren die Feuerwehr Herbolzheim sowie der Rettungsdienst vor Ort.

Dieser Beitrag wurde ungefähr 42 Mal aufgerufen.